DE

Dienstleistungen des Fleischrinderherdebuches (FLHB)

Das Herdebuch ist zuständig für die Erhebung und Auswertung der Leistungs- und Exterieurmerkmale. In Zusammenarbeit mit den Rassenclubs werden  die jeweiligen Anforderungen für die Aufnahme in das Herdebuch definiert. Je nach Dienstleistungsmodul einer Rasse werden unterschiedliche Aufzeichnungen über Abstammung, Leistungsmerkmale und Exterieur getätigt.

Das grundlegende Zuchtziel ist die Zucht eines wirtschaftlichen Fleischrindes auf Raufutterbasis.

Die grundlegenden Zielsetzungen des FLHB sind….

  • …die Selektion der besten Kühe und Stiere und Bestimmen der aussichtsreichsten Anpaarungen. 
  • ….die Züchter, Rassenclubs und KB-Organisationen verfügen über Leistungsdaten der Zuchttiere, deren Vorfahren und Nachkommen.
  • … die Vergleichbarkeit der Zuchtbetriebe untereinander. 
  • … die Verbesserung der einzelnen Merkmale bezüglich Wirtschaftlichkeit eines Fleischrindes für den Zucht- und Mastbetrieb.

Anerkennung des FLHB durch ICAR

Das Fleischrinderherdebuch von Mutterkuh Schweiz ist seit Januar 2010 von ICAR zertifiziert. ICAR steht für “International Committee for Animal Recording“, was übersetzt heisst “Internationales Komitee für Leistungsprüfungen in der Tierproduktion“. ICAR definiert die internationalen Standards und Richtlinien der Zucht. So wird überprüft, ob Tieridentifikation, Datenerhebungen, Datenverarbeitungen und die Zuchtwertschätzung, die Abstammung und Leistung der Tiere korrekt wiedergegeben wird. Mit dieser Zertifizierung ist gewährleistet, dass die Fleischrindergenetik von Mutterkuh Schweiz auch international anerkannt ist. Das ICAR-Gütesiegel ist auf jedem Zuchtausweis ausgewiesen.